Information des Ministeriums für Bildung und Kultur
Am Freitag vor den Herbstferien gab es für viele unserer Kinder Urkunden
„Es geht oft schneller als man denkt“ - Dieser Satz mag Ihnen
Musterhygieneplan Saarland zum Infektionsschutz in Schulen im Rahmen der Corona-Pandemiemaßnahmen
 Erster Schultag nach den Sommerferien  Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,  für die
Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,  die letzten Schulwochen sind angebrochen – dann
Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, hiermit lade ich Sie herzlich zu einem
Neues von der Reporter AG

Hallo liebe Leser*innen!

Wir sind die Reporter-AG.

Wir berichten über Aktuelles von der Niedschule Hemmersdorf.

Unser Hausmeister

Unser Hausmeister heißt Jürgen Offholz, ist 62 Jahre und ist seit einigen Jahren an unserer Schule. Er ist sehr nett und hilfsbereit.

An unserer Schule hat er immer etwas zu tun:

Er hat unsere Flure in der Schule wieder schön gestrichen. Er repariert Abflussrohre, wenn sie verstopft sind. Er räumt den Schulhof frei, z.B. vom Laub. Er stellt neue Stühle und Bänke in die Klassenräume. Er sperrt morgens die Schule auf und macht das Licht an. Wenn die Toilette verstopft ist, kümmert er sich darum. Er hilft beim Saubermachen. Er hilft auch in der FGTS.

Wenn Dinge kaputt gehen, bringt er sie wieder in Ordnung. Er stellt Stühle für den Elternabend. Er sammelt Fundsachen, wenn Kinder etwas verloren haben. Er hängt Bilder auf und stellt Regale auf. Er kümmert sich darum, dass alles in Ordnung ist.

Herr Offholz ist oft nicht alleine unterwegs, denn sein Hund Janosch begleitet ihn. Er hat einen eigenen kleinen Hausmeisterraum für Janosch und für sich.

Wir sind sehr froh, dass wir Herrn Offholz als Hausmeister an der Schule haben, denn er kümmert sich gut um alles!

Geschrieben von unseren Reportern Paula, Leonie und Finn

Witz der Woche

Fragt Lisa den Lehrer: „Wird man für etwas bestraft, was man nicht gemacht hat?“
Sagt der Lehrer: „Nein, das wäre unfair, weil man doch nichts gemacht hat!“
Dann sagt Lisa: „Zum Glück! Denn ich habe meine Hausaufgaben nicht gemacht!“